Drucken

Der CDU Arbeitskreis Südpfalz hat sich in seiner letzten Sitzung unter anderem mit dem Thema Polizeistruktur in der Südpfalz beschäftigt. Die CDU spricht sich klar für den Erhalt der Polizeiinspektion Edenkoben sowie der Wache in Annweiler aus, wie der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Leiter des Arbeitskreises Südpfalz, Dr. Thomas Gebhart, mitteilt.

Die Landtagsabgeordnete Christine Schneider betont, dass eine Schließung beziehungsweise Herabstufung der Standorte falsch wäre und zu Lasten der Sicherheit der Bevölkerung ginge. Schneider appelliert an die Landesregierung, auch künftig eine Polizeipräsenz in der Fläche zu gewährleisten. Der CDU-Kreisvorsitzende der Südlichen Weinstraße Nicolai Schenk stellt heraus, dass die Polizei in der Fläche gerade für die Verbrechensprävention und den Jugendschutz vor allem bei der Vielzahl von Veranstaltungen in der Region unerlässlich ist.

Gerhard Müller, CDU-Kreisvorsitzender aus Landau, betont, dass sich die CDU in der Frage der Polizeipräsenz einig sei. „Das Thema Sicherheit spielt für uns eine elementar wichtige Rolle.“

Der Arbeitskreis Südpfalz setzt sich zusammen aus den Spitzen der drei CDU-Kreisverbände Südliche Weinstraße, Landau und Germersheim.

Zugriffe: 1546