CDA-Vorstand. Foto. v. privat

CDA-Vorstand.
Foto. v. privat

 

Dabei berief er Patrick Redlingshöfer (Leimersheim) zu seinem neuen Vorsitzenden.  Stellvertreter sind Bernhard Christ (Landau) und Norbert Lingenfelder (Edenkoben). Beisitzer wurden Michael Koch-Erlenwein (Eschbach), Franz Romatka (Essingen) und Horst Schwarz (Landau).

Im Rechenschaftsbericht erinnerte Norbert Lingenfelder zunächst an den Wegzug der bisherigen Kreisvorsitzenden Monika Dorst (ehemals Germersheim) nach Bayern und dankte Patrick Redlingshöfer für dessen Bereitschaft zur Kandidatur.

An anderer Stelle würdigte er Michael Koch-Erlenwein (Eschbach) für dessen stets zuverlässige Organisation des CDA-Stands zur DGB-Kundgebung am 1.Mai. Für das kommende Jahr ständen, so Horst Schwarz, gegebenenfalls Veränderungen in Organisation und Programm der Kundgebung an. Die CDA plane erneut ihre Teilnahme.

Patrick Redlingshöfer hob die wiederholte Beteiligung der CDA mit Ständen beim Südpfalztreffen der CDU unter der Regie von Norbert Lingenfelder hervor. So fänden Arbeitnehmer auch hier ein Forum zum Meinungsaustausch.

Der Stellvertretende Kreisvorsitzende Bernhard Christ erinnerte an die  CDA-Landestagung am 9. September in Rheinzabern. Dort waren Norbert Lingenfelder zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden, Patrick Redlingshöfer zum Landesschatzmeister und Horst Schwarz zum Beisitzer in den CDA-Landesvorstand berufen worden.

Dies sei ein respektables Ergebnis und ein Vertrauensvorschuss auf die politische Arbeit der Südpfälzer, so Christ. Der komme nicht von ungefähr: Schließlich habe die Südpfalz-CDA unter anderem das Thema „Doppelte Verbeitragung“ als Antrag über den CDA-Landesverband auf den Weg gebracht, den der CDU-Bundesparteitag 2016 in Essen unter der Überschrift „Keine doppelte Belastung bei der Auszahlung der privaten Lebens- und Rentenversicherungen (mit Steuern und Sozialabgaben)“ als „Arbeitsauftrag“ der Union-Bundestagsfraktion mitgegeben habe. (bc/red)

Kreistagung CDA Südpfalz. Foto: v. privat

Kreistagung CDA Südpfalz.
Foto: v. privat

 

Quelle: http://www.pfalz-express.de