Array

Annweiler. „Der CDU-Gemeindeverband Annweiler hat mich gebeten, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren, und ich bin bereit dazu.“ Der Waldhambacher Ortsbürgermeister Christian Burkhart bestätigte gestern Informationen der RHEINPFALZ, wonach er der gemeinsame Kandidat von CDU, FWG und FDP für die Wahl am 11. Juni werden soll.

Array

Annweiler. Die Vorstände der CDU-, FWG- und FDP-Gemeindeverbände Annweiler haben sich auf einen gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde am 11. Juni geeinigt. Dieser kommt aus den Reihen der CDU.

Schaulaufen mit Steckenpferden

südliche weinstrasse: 80 interessierte Mitglieder am Montagabend im Haus des Gastes in Bad Bergzabern, tags darauf genauso viele im Kurpfalzsaal Edenkoben: Die vom CDU-Kreisvorstand angebotenen Mitgliederforen mit dem Landratskandidaten Dietmar Seefeldt fanden nicht die gewünschte große Resonanz.

22. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

Edenkoben. Dietmar Seefeldt, designierter Landratskandidat der CDU SÜW,
hat sich in zwei Veranstaltungen den Bürgern in Bad Bergzabern und Edenkoben vorgestellt.
 
20170220 202452

Die Idee, sich Parteimitgliedern, aber natürlich auch allen anderen Bürgern noch bekannter zu machen, habe ihn überzeugt, so Seefeldt am Dienstag in Edenkoben: „Das hat der Mitbewerber (Torsten Blank-die Red.) bisher nicht getan.“

Seefeldts Nominierung wird übrigens am 6. März stattfinden. Auch der Wahltermin steht schon so gut wie fest: es wird wohl der 11. Juni sein.

Seefeldt gab nach der Begrüßung durch CDU-Kreisvorsitzenden Marcus Ehrgott den Anwesenden im Edenkobener Kurpfalzsaal eine umfassende Schilderung seiner Person und der Ziele, die er als Landrat für die Südliche Weinstraße im Auge hat. Ausbildung/Beruf, Persönliches und politische Erfahrung waren dabei die Eckpunkte.

„Ich wollte schon immer in der Verwaltung gestalten“, so der Jurist und CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag SÜW, der zur Zeit als Erster

Beigeordneter im Landkreis Germersheim und Stellvertreter des Landrats eben das tut und „eine bunte Palette von Themen“ dort zu bearbeiten hat. Ein Verwaltungshintergrund für das Amt des Landrats sei zwar rechtlich nicht vorgeschrieben, aber schon sehr nützlich, so Seefeldt.

Annweiler: Wagenführer zieht Bewerbung zurück

Array

Die Nachricht kam gestern völlig überraschend: Kurt Wagenführer, seit fast acht Jahren Bürgermeister der Verbandsgemeinde Annweiler, hat gestern überraschend seine Kandidatur für die Wahl des Verbandsbürgermeisters am 11. Juni zurückgezogen – aus gesundheitlichen Gründen. Mehr war gestern nicht zu erfahren, weil sich der 62-Jährige in ärztliche Behandlung begab. Der FWG-Politiker, der auch die Unterstützung von CDU und FDP hatte, hatte sich nach einer Gallenblasen-OP im vergangenen Jahr wieder so weit erholt, dass er sich fit für eine neue Amtszeit fühlte. Das hatte er in einem RHEINPFALZ-Interview im November betont. Anfang des Jahres hatte bereits die SPD-Landrätin Theresia Riedmaier (64) aus gesundheitlichen Gründen ihr vorzeitiges Ausscheiden erklärt.

 

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz - Pfälzer Tageblatt - Nr. 46

Datum Dienstag, den 21. Februar 2017

 
 
Bornheim. Am vergangenen Samstag hat sich im Bürgersaal in Bornheim die Junge Union des Gemeindeverbandes Offenbach neu gegründet. Ein neuer Vorstand, bestehend aus sieben motivierten undengagierten Jugendlichenund jungen Erwachsenen, wurde gewählt. Mit Offenbach kommt im JU Kreisverband SÜW das letzte fehlende Puzzleteil hinzu.

Der neue Vorstand: v.l.n.r.: Lukas Wingerter (Vorsitzender), Patrick Zwicker, Navid Schlossbauer (Stellvertreter), Fabienne Lutz (Schatzmeisterin), Szymon Kandziora, Vincent Acuntius, Fabian Wingerter, Sebastian Christill (Kreisvorsitzender). Foto: redDer neue Vorstand: v.l.n.r.:

Lukas  Wingerter (Vorsitzender),
Patrick Zwicker,  
Navid Schlossbauer (Stellvertreter),
Fabienne Lutz (Schatzmeisterin),
Szymon Kandziora, Vincent Acuntius,
Fabian Wingerter,
Sebastian Christill (Kreisvorsitzender).
Foto: red